Das Jugendzentrum Gestern und Heute

Gestern

Ende der achtziger Jahre stellte die Evangelische Kirchengemeinde „St.Johannes der Täufer“ in Magdeburg Ottersleben ihr nicht mehr genutztes „Gemeindeheim“ für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen der beiden evangelischen Kirchengemeinden in Ottersleben zur Verfügung. In den ersten Jahren wurde das Jugendzentrum durch diese Jugendlichen und deren Freunde und Freundinnen in Ottersleben genutzt.

Unter geänderten finanziellen Möglichkeiten nach 1990 begann eine Komplettsanierung und Erweiterung des Gebäudes mit kommunalen Mitteln. Mit den Jugendlichen wurden dafür Ideen entwickelt, diskutiert und schließlich umgesetzt. Nachdem Jugendliche aus dem Stadtteil ein Abrisshaus in Ottersleben besetzt hatten, gab es Überlegungen im Jugendzentrum ein Offenes Tür Angebot umzusetzen. Das war dann 1996 mit dem Errichten einer Sozialpädagog*innenstelle  möglich. Auf Grund der steigenden BesucherInnenzahlen wurde im Jahr 2000 ein ganzjährig nutzbarer Wintergarten an das bestehende Gebäude angebaut.

Bilder:  Fotos von der Bauphase / Einweihung Cafe/Zeitungsartikel

Heute

Heute machen wir im Jugendzentrum Angebote für Kinder und Jugendliche die in Ottersleben und den angrenzenden Stadtteilen leben.  Wir schauen auf  24 Jahre Evangelisches Jugendzentrum Sankt Johannes im Stadtteil Ottersleben zurück. Die Einrichtung hat sich mit ihren vielfältigen Angeboten zu einem festen Bestandteil in der Kinder-und Jugendarbeit in Ottersleben und in der Jugendhilfelandschaft der Stadt Magdeburg entwickelt.

Bilder aktuelles Gebäudefoto /Foto mit BesucherInnen von verschiedenen Angeboten

forntansicht JZ

Drucken E-Mail